Mit ‘Tyra Banks’ getaggte Artikel

Endlich auch bei uns: die Shapewear von Yummie Tummie

Montag, 07. Juni 2010
Heather-Thomson-im-Interview-mit-KIYA TV in

Heather Thomson im Interview mit KIYA.TV

Der Trend zu Shapewear oder figurformender Wäsche, kommt aus den USA zu uns und nimmt gerade richtig Fahrt auf, z.B. mit dem Label Yummie Tummie, das nun auch bei uns erhältlich ist. Yummie Tummie: der Name ist Programm und soll bedeuten, dass Frauen sich mit ihrer viel beklagten Problemzone Bauch wohlfühlen sollen.
Was hat das Trendlabel zu bieten? Weder feste Korsetts und Stützhosen für die wirklich ausladende, der Stützung bedürftige Figur,  noch Versatzstücke aus dem Erotikkabinett.
Nein, moderne Shapewear von Yummie Tummie kaschiert kleinere Figurprobleme effektiv und das mit so stylischen Teilen, dass man die Tops, Unterkleider und Leggings sogar als modische Basics sichtbar tragen kann. „Die Kundinnen suchen unkomplizierte Teile, die ihre Figur modellieren und in Szene setzen und die man ganz selbstverständlich auch zum Date tragen kann“ erklärte uns Heather Thomson, als sie auf der Modemesse Premium ihre Linie vorstellte (zum KIYA.TV Video).
Wir haben die Tops, die Klassiker von Yummie Tummie, getestet und in der Tat: die Kombination von weicher Baumwolle am Busen und doppelter Elasthan-Microfaser im Bauch- und Hüftbereich verschlankt die Figur, der Bauch wird flacher, die Taille schlanker und der Busen wird entgegen unseren Befürchtungen nicht platt gedrückt. Damit werden eng anliegende Sommer- und Abendkleider, die besonders bei Glamourmaterialien wie Satin selbst kleinste Figurunebenheiten nicht verzeihen, gut tragbar. Und die typischen Speckröllchen (oder Muffin Tops wie Heather sie nennt), die beim Tragen von Hüfthosen selbst bei Frauen entstehen, die gar nicht mollig sind, sondern einfach nur keinen Waschbrettbauch haben, verschwinden ebenfalls. Die Tops sind lang genug, um beim Bücken wirklich nicht aus der Hose oder dem Rockbund zu rutschen, ein häufiges Problem normaler Microfaser-Tops.
 Entstanden ist das Label Yummie Tummie vor 2 Jahren, als Heather Thomson, langjährige Stylistin und Beraterin für die Celebrity-Modelinien von P. Diddy, Jennifer Lopez und Beyoncé Knowles, im Handel keine Shapewear fand, die effektiv und stylisch zugleich war. Das erste Yummie Tummie nähte die New Yorkerin daher am Esstisch selbst. Inzwischen gibt es neben den Tops in gut kombinierbaren Farben auch Unterkleider, die man genauso gut als kleines Schwarzes tragen kann und Bauch, Beine und Po formende Leggings. Vier Kollektionen im Jahr mit 15 Teilen stellen sicher, dass es zur aktuellen Mode immer die passenden Shaping-Basics gibt.

Alicia-Keys-97813016 in

Sängerin und Yummie Tummie Fan Alicia Keys

In den USA wird Yummie Tummie von zahlreichen Promis von Alicia Keys, über Eva Longeria bis Tyra Banks geschätzt. Auch Heidi Klum, deutsches Übermodel und vierfache Mutter, fehlt in der Liste nicht. Erhältlich ist das Label Yummie Tummie in Boutiquen und Lingeriegeschäften. Die Tops liegen preislich bei erschwinglichen €69. Bezugsquellen über Nicole Weis, nweis@yummietummie.com

 

Wir meinen: Mit Yummie Tummie kann frau figurbetonte Mode selbstbewusst tragen!