Mit ‘Susann Atwell’ getaggte Artikel

Jörg Oppermann: der Tophairstylist eröffnet La Biosthetique Flagship-Salon in Hamburg

Donnerstag, 15. November 2012
 in

Event Salon La Biosthetique Flagship-Salon

 in

Jörg Oppermann

Prominente Gäste wie Judith Rakers, Susann Atwell und Model Mirja Du Mont sind begeistert vom neuen Salon von Jörg Oppermann. „Ich habe lange Zeit wirklich alles getestet und mich dann ganz bewusst für die Marke La Biosthetique entschieden“, erklärt der Top-Hairstylist, der vor seiner Karriere übrigens Pharmazie studiert hat.

Das Sortiment bietet hochwertige Pflegeprodukte für Haar- und Kopfhaut, Styling, Coloration, aber auch Gesichts- und Körperpflege sowie Make-up. Da bleibt kein Wunsch offen! „Überzeugt haben mich die wertvollen Inhaltsstoffe aller Produkte und die hohe Qualität der Haarfarben“, sagt Jörg Oppermann, der sich als Botschafter der Firma La Biostetique Paris versteht.

Vor 13 Jahren startete Jörg Oppermann mit Mod`s Hair in Hamburg. Jetzt wurde der Salon völlig umgestaltet – in der gleichen Location – aber ganz neu konzipiert: Eingangsbereich und Rückwand sind modern und stylisch designt, alles ist in elegantem Schwarz und Weiß gehalten. Das gefiel auch Kollege Udo Walz, der eigens aus Berlin angereist war.

DJ Carsten Tamm-Walz legte auf und die Gäste feierten bei bester Stimmung.

Oppermann Haute Coiffure in der Domstrasse 18 ist ein neuer Hot-Spot in Sachen Beauty in Hamburg!


Stardesigner Michael Michalsky im Alsterhaus

Montag, 06. Dezember 2010

Vergangenen Freitag präsentierte der Stardesigner Michael Michalsky seine ersten Düfte MICHALSKY men und MICHALSKY woman dem hanseatischen Publikum, im Alsterhaus.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die Berliner DJane Katja Ponesky von „Menage A Trois“. Sie trug ein sehr elegantes und sexy Outfit bestehend aus einem schwarzen Anzug und weißer Bluse – natürlich von Michalsky. Highlight war ihr roter Kopfhörer.

Die-Berliner-DJane-Katja-Ponesky3 in

Die Berliner DJane Katja Ponesky

Als Michael Michalsky dann die Bühne betrat, ließ er sich erst einmal mit der Moderatorin des Events, Susann Atwell und dem Geschäftsführer des Alsterhauses, Sven Zahn, fotografieren.

Michael-Michalsky-mit-der-Moderatorin-Susann-Atwell-und-dem-Gesch Ftsf Hrer-des-Alsterhauses-Sven-Zahn3 in

Michael Michalsky mit der Moderatorin Susann Atwell und dem Geschäftsführer des Alsterhauses, Sven Zahn

Auch Susann Atwell trägt Michalsky, sowohl Kleidung als auch Parfüm. In der Lederhose zur blauen Tunikabluse und schwarzen Stiefeletten sieht sie einfach umwerfend aus.

Michalsky selbst trägt ein schlichtes schwarzes Ensemble zu weißen Stiefeln und Glitzerohrringen.

Michael-Michalsky-und-Susann-Atwell-verstehen-sich-gut5 in

Michael Michalsky und Susann Atwell verstehen sich gut

Im Gespräch mit Susann Atwell erzählt Michalsky, dass es schon immer sein Traum war, eines Tages ein eigenes Parfüm auf den Markt zu bringen.

Die Entwicklung des Parfüms hat insgesamt 2 Jahre gedauert. Michalsky´s Ziel war es, einen eigenständigen Duft zu kreieren, der zur Marke Michalsky passt.

Die Duft- und Körperpflegelinie MICHALSKY Parfum ist seit Mitte September 2010 erhältlich.

Sein Damenduft riecht „orientalisch, eher süßlich“.

Das Herrenparfüm beinhaltet die Duftstoffe, die Michalsky selbst gerne trägt. „Ein männlicher Duft“, so der Designer.

Michalsky ist froh, dass die Zeit der Metrosexualität vorbei ist – „Männer sollten Männer sein und Frauen sollten Frauen sein!“.

Die Werbekampagne zum Parfüm zeigt Mann und Frau in einer sehr aufreizenden Position. Seine Parfüm Kampagne findet Michalsky nicht so provokativ wie manch eine Mittagssendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Michael Michalsky ist einer der einflussreichsten deutschen Designer. Inspiriert von Karl Lagerfeld fasste Michalsky den Entschluss, Modedesign am renommierten London College of Fashion zu studieren. Zurück in Deutschland wurde er in kürzester Zeit zum Chefdesigner von Levis. 1995 wechselte Michalsky zu Adidas. Seit 2006 hat er sein eigenes Modelabel Michalsky und ist dazu für den Relaunch des Luxus-Taschenherstellers MCM als Kreativdirektor verantwortlich.

Abgehoben ist Michalsky nach eigener Aussage aber nicht. Jeden Morgen fährt er in Berlin mit der U2 zur Arbeit.

Michael-Michalsky-im-Gespr Ch-mit-Susann-Atwell in

Michael Michalsky im Gespräch mit Susann Atwell

Verraten hat uns der Designer auch, wie er sein Imperium weiter aufbauen wird. Ab Januar nächsten Jahres wird es eine Brillen- und Sonnenbrillen-Kollektion geben. Michalsky`s  Ziel: eine Lifestyle-Marke aufbauen.

Abschließend gab uns Michael Michalsky noch seinen Stylingtip für diesen Winter mit: in sind Oversize-Pullis zur Lederhose.


Jette Joop: das Multitalent auf der Fashion Week in Berlin

Montag, 12. Juli 2010

Berlin, 7. Juli 2010. B ericht von der Jette Lounge zur Berlin Fashion Week

Jette-Joop-in-der-Jette-Lounge1 in

Jette Joop beim Betreten der Jette Lounge

Jette Joop stellte Highlights Ihrer breit gefächerten Kollektion bei einem Empfang in der Jette Lounge im Hotel de Rome vor, das direkt hinter dem IMG-Zelt am Bebelplatz liegt, in dem die Fashion Shows liefen. Eine gute Wahl, da wir nur einen kurzen Weg hatten.

Der Zugang erfolgte durch eine rot lackierte, tiefer gesetzte Sicherheitstür. Der von dem Stylistenduo ALEXX AND ANTON und Jette Joop gestaltete Hotelsalon wurde durch diesen Kunstgriff de facto zum Tresor und wir rätselten, welche Preziosen uns erwarten würden.  Im klassischen Marmorsalon mit meterhoher Decke und musealem Licht von oben standen ihre Kreationen im Fokus, die dazu noch in ganz unerwarteter Weise präsentiert wurden. Nur ganz wenige Teile aus verschiedenen Sparten von Jette Joops Kollektion wurden gezeigt:  zwei Sonnenbrillen, ein Abendkleid an einer Puppe im Gewächshaus mit Moosboden, ihr Parfüm Jette, eine Aquamarinhalskette am Hals eines steinernen Pfaus, ein paar Sommerschuhe in Lila und eine Auswahl des Schmucks aus der Linie Jette. Die Tresortür, das antike Gewächshaus, die schwarze Hand mit buddhistischer Mudrageste, und die Live-Performance eines muskelbepackten Turners: insgesamt ein eklektisches, leicht surreales und sehr aufmerksamkeitsheischendes Ambiente. Zum Espresso wurden kleine Petit Fours in Kleid- und Pumpsform bzw. dem JL-Logo in Zuckerschrift gereicht – ein schönes Detail.
Mittendrin Jette Joop im knallrotem Top. Sie hatte als Working Mum die Familie samt Kindermädchen gleich zu unserem Interview mit KIYA.TV-Moderatorin Susann Atwell mitgebracht. Das Interview zu aktuellen Projekten und Trends könnt Ihr in den nächsten Tagen auf KIYA.TV sehen.   

 

Jette-Halskette-mit-Aquamarinen in

Jette Halskette mit Aquamarinen

Die Beschränkung auf eine Auswahl aus den Kollektionen des Multitalents zwang den Betrachter zum genauen Hinsehen bzw. Neuentdecken. Wer z.B. Jette Joop Schmuck hauptsächlich von der häufig phantasielosen  Präsentation im Handel  kennt, lernte hier den eigentlichen Anspruch der Designerin kennen. Gut gefallen hat uns wie Jette Joop selbst Schmuck trägt, nämlich lässig mehrere Halsketten kombiniert und einige große Ringe, und eben nicht genau passende Sets von Ring, Armband, Ohrring und Halskette.

Man darf von Jette Joop, die seit neuestem auch Wand- und Lackfarben entwirft, in Zukunft noch einiges erwarten!

 

 

 

 

 

 

 

 

Jette-Joop-im-Interview in

Jette Joop im Interview

 

Jette-Joop-Petits-Fours in

Jette Joop Petits Fours

Jette-Joop-und-Susann-Atwell-im-Interview in

Jette Joop und Susann Atwell im Interview


Susann Atwell moderiert bei KIYA.TV

Montag, 01. Februar 2010
Susann-Atwell 2 in

Susann Atwell beim Dreh mit KIYA.TV

Während der Berlin Fashion Week haben wir mit der bekannten Moderatorin Susann Atwell gearbeitet. Wir waren zusammen bei einigen Schauen, haben Interviews und Moderationen gedreht.

Anfang der Woche gehe die Filme hier auf KIYA.TV live, laßt Euch überraschen! Kameramann Kolja und uns hat es viel Spaß gemacht und wir sind auf Eure Resonanz gespannt!