Mit ‘Matthias Ingwersen’ getaggte Artikel

Polo World Cup auf Sylt: schneller Sport und attraktive Fashion

Montag, 11. Juni 2012
Zweiter Sieger beim Beach Polo World Cup in Hörnum auf Sylt wurde das Polo Team von Champagne Lanson mit Deutschlands einzigen Profi Thomas Winter und Matthias Sdrenka. In einem packenden Finale mussten sich die zwei Hamburger Spieler gegen Team Audi geschlagen geben.
Seit die ersten Polobälle vor 5 Jahren am Strand von Hörnum flogen, sind auch Sven Schneider und Christopher “Niffy” Winter mit von der Partie. Aus ihrer fantastischen Idee ist ein großartiges Turnier geworden, dass heute eine feste Größe im deutschen Polosport ist.
Polospieler spielen zwar in Polohemden, aber das Poloshirt wurde von dem Tennisspieler René Lacoste erfunden.Dass der ursprüngliche Name der Baumwollshirts “Pique” im Laufe der Jahre verschwand und durch das Poloshirt ersetzt wurde, hängt mit dem Modelabel Ralph Lauren zusammen: Der Designer hat das “Poloshirt” mit dem Polospieler weltweit bekannt gemacht.
Stiefel und Polostrümpfe sind ebenfalls Ausrüstungsgegenstände, die nicht nur von Spielern getragen werden: Die braunen Stiefel sind ebenso alltagstauglich wie die langen baumwollenen Polostrümpfe.
Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführerin von Champagne-Lanson-Importeur Borco-Marken-Import, und ihr Mann Matthias Ingwersen sponsern in diesem Jahr insgesamt 14 Turniere.”Champagne Lanson und der temperamentvolle Polosport passen hervorragend zusammen”, erklärt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen.
Lanson Beach Polo Gewinner in

Julius Bär Beach Polo World Cup Sylt am 27. Mai 2012

Bei bestem Wetter genossen wir ein tolles Sportevent auf Sylt, den Julius Bär Beach Polo World Cup in Hörnum. Zweiter Sieger wurde das Polo Team von Champagne Lanson mit Deutschlands Profis Thomas Winter und Matthias Sdrenka. In einem temporeichen und spannenden Finale mussten sich die zwei Hamburger Spieler gegen Team Audi geschlagen geben.

Wir  Modebegeisterten schauten uns natürlich auch die Outfits der Teams an.  Bei vielen anderen Sportarten hat sich leider moderne Funktionskleidung durchgesetzt, nicht so beim Polo. Hier tragen die Spieler attraktive Outfits, die man auch in der Freizeit tragen kann: sportliche Polo-Shirts aus Baumwolle, weiße Jeans und meist braune Polo-Reiterstiefel mit schönen Nähten und Schnallen. Das sieht einfach gut aus.

POLO in

Polo-Shirt von Polo Ralph Lauren

Interessant ist, dass Polospieler zwar in Polohemden spielen, aber das Poloshirt im heutigen Schnitt von Tennisspieler René Lacoste (genau, der mit dem Krokodil) erfunden wurde. Dass der damalige Name der Baumwollshirts “Waffelpiqué”, benannt nach der Webart des Baumwollfadens, im Laufe der Jahre verschwand und durch den Begriff Poloshirt ersetzt wurde, hängt wiederum mit dem Modelabel Ralph Lauren zusammen: Der US-Designer hat das “Poloshirt” mit dem aufgestickten Polospieler weltweit bekannt gemacht.

Polo-Stiefel sind ebenfalls Ausrüstungsgegenstände, die inzwischen nicht nur von Spielern getragen werden: Die braunen Reiterstiefel aus Glattleder sind hochwertig verarbeitet und wirken auch an langbeinigen Amazonen.

Einer der Sponsoren des Sylter Turniers war Champagne Lanson, vertreten durch Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführerin von Champagne-Lanson-Importeur Borco-Marken-Import, und ihren Mann Matthias Ingwersen. Die beiden sponsern in diesem Jahr insgesamt 14 Turniere. “Champagne Lanson und der temperamentvolle Polosport passen hervorragend zusammen”, erklärt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen.

Wir meinen Fashion & Polosport ergänzen sich ebenso gut.