Mit ‘Label’ getaggte Artikel

Sneak Preview: die Lookproben zur 11. Fashion Week Berlin

Dienstag, 03. Juli 2012
BarreNoire21 in

Lookprobe Barre Noire FS 2013

IreneLuft 21 in

Lookprobe Irene Luft FS 2013

Andr M Rtens IreneLuft1 in

Lookprobe André Märtens Hairstyling für Irene Luft

BorisEntrup IreneLuft11 in

Visagist Boris Entrup bei der Lookprobe für Irene Luft FS 2013

In Vorbereitung auf die Modenschauen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin vom 3.- 8. Juli 2012 öffnet die YAB-Academy Berlin ihre Pforten für die Lookproben der Shows zur kommenden Sommersaison. KIYA.TV ist hinter den Kulissen und trifft Designer der elften Berliner Modewoche, die mit den Hairstylisten und Make-up Artists ihre Looks für die bevorstehenden Runway-Shows finalisieren. Head of Hair für L´Oréal Professionnel, André Märtens, und sein Team des Atelier Artistique setzen die Moods der Designer um und klemmen, heften, sprühen und drapieren die Haare auf den Köpfen der Models von früh bis spät. Während sich extravagante Styles mit minimalistischen Hairtrends abwechseln, zaubert Make-up Artist Boris Entrup mit Maybelline Jade ein expressives und morbid anmutendes Make-up mit düsteren Smokey Eyes und Porzellan-Teint für die Sommer Melancholie der Designerin Irene Luft.

Einen puristischen, klaren Look sehen wir beim Label der drei Designerinnen von Istanbul Next. Das Designer-Duo Perret Schaad steht im Sommer 2013 für Subtilität und klare Ästhetik mit natürlichem Hairstyle ohne Chi-Chi. Das Label Barre Noire debütiert in Berlin mit Blumen, Strass und einem Make-up in knalligem Orange. Cool Kids Can´t Die ist ihr Motto für die heißen Sommertage, begleitet vom lockeren Stil des American Ghettochics.

Die gegensätzlichen Looks zeigen einen Trend hin zur Wandelbarkeit. Wir freuen uns auf überraschende, konträre Kollektionen auf der Fashion Week 2012 und lassen uns einmal mehr von unvergesslichen Kreationen für den Sommer 2013 entzücken. Laufsteg frei!


Das Warten hat ein Ende – By Malene Birger eröffnet den deutschen Online-Shop

Mittwoch, 25. April 2012
By-malene Birger-shopfront Germany Small in

Heute eröffnet das dänische Fashionlabel By Malene Birger seinen deutschen Onlineshop mit der aktuellen Kollektion FS 2012.

Die Navigation ist schön übersichtlich, besonders praktisch ist die Shop by look Funktion, wo man komplette von den Stylisten des Labels zusammengestellte Outfits findet.  Auch Schuhe und Accessoires sind im Shop zu finden. Wer dann im neuen Onlineshop zuschlagen möchte, kann sich über ein super Begrüßungsgeschenk freuen: vom 30.4. bis 06.05. spart man bei der Bestellung die Versandkosten, normalerweise ist der Versand erst ab €200 Warenwert kostenfrei.

Worüber man sich auch freuen kann: innerhalb von 3 Tagen nach dem Kauf kommen die bestellten Artikel an. Und sollten dennoch Probleme auftreten, wird ein deutschsprachiger Kundenservice sich um diese kümmern.


icke, Berlin HW 2012: Wenn Berliner Designer die Alpen für sich entdecken

Donnerstag, 05. April 2012

KUH und Co. – Die Alm ruft; zumindest bei den beiden Designerinnen Barbara Kristen und Luisella Ströbele vom Berliner Designlabel icke. Bekannt wurde das Label icke durch die Spezialisierung auf Mode mit lokaler Identität. Die handgemachten Lieblingsstücke (wie sie entstehen stellen die Designerinnen in einem kleinen Film dar)sind mittlerweile bis über die Grenzen Berlins und Deutschlands hinaus bekannt.

Mit einer Mischung aus hoher Qualität, besonderen Motiven und lockeren Sprüchen, sowie der Kombination verschiedener Textilien begründen die beiden Designerinnen einen poetischen Ideenreichtum, welcher so einfach keinen kalt lässt.

Mit ihrem individuellen Konzept, sei es bei der Produktion oder den Produkten, will sich die Marke icke am Markt etablieren. Dazu haben sich Kristen und Ströbele für die kommende Herbst Winter Kollektion das Thema “Alpen” groß auf die Fahne geschrieben und präsentieren Röcke und Oberteile, sowie ausgewählte Accessoires in einer trendverdächtigen Aufmachung.

Ein paar dieser Highlights der aktuellen Kollektion möchten wir euch hier präsentieren:

Icke HW12-13 04 in Icke HW12-13 12 in

Eines dieser Highlights und ein ebenfalls gutes Beispiel für den individuellen Ideenreichtum von icke zeigt dieses Sleeve mit winterlich-sportlichen Motiv und wärmenden Wollärmeln. Der ausgefallene Fotodruck wird mit einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung kombiniert.

Der anmutige Tellerrock mit Rentierdruck und auffälligen Kontrastnähten hat das Zeug zu einem absoluten Hingucker und wird dem kommenden Winter einen garantiert neuen Akzent verleihen. Die Umsetzung der icke-Philosophie mit einer witzigen Bildsprache unterstreicht die Besonderheit und verspricht gute Laune auch an kalten Tagen.

Icke HW12-13 01 in Ein absolutes Highlight sind die Accessoires der beiden Berlinerinnen. Die Tasche in auffälligen Farben hat durch die Wahl der Motive aus der Flora und Fauna der Alpenwelt und der exklusive Wahl der verwendeten Materialien garantiert das Zeug zu einem absoluten Lieblingsteil.

Diese Kollektion dürfte auch eingefleischten Bayern und Dirndlträgerinnen gefallen.

Die Homepage des Labels: http://www.icke-berlin.de/

Der Online-Shop findet sich direkt auf der Homepage, dort ist ebenfalls eine Liste ausgewählter Kaufläden in Deutschland, Schweiz, Österreich und UK zu finden.


Alexander McQueen Inspirations: Eine Hommage an den weltbekannten Künstler im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg

Donnerstag, 09. Februar 2012
 in

Angels and Demons aus der Herbst Winter Kollektion 2010

Die Welt eines der einflussreichsten britischen Modedesigners voller Kunst, Mode und Leben wird noch bis zum 6. Mai 2012 im Museum für Kunst und Gewerbe gezeigt. Rund dreißig Kreationen McQueens gewähren Einblick in das Schaffen für sein Label Alexander McQueen und für das Haute Couture-Haus Givenchy. Eine atemberaubende Ausstellung, die dem Besucher die Breite und die gestalterische, innovative Qualität seiner Entwürfe deutlich macht: elegante Abendmode, extravagante Anzüge und futuristische Kleidung kombiniert mit innovativen und historischen Silhouetten, Schnitten und Materialien. Lee Alexander McQueen (1969-2010) ließ sich aus der Kunst- und Sozialgeschichte sowie Technik und Natur inspirieren und nutzte zum Beispiel digitale Tierfotografien als aufsehenerregende Printmuster. Im Museum für Kunst und Gewerbe kann man sich das in Ruhe und aus der Nähe ansehen. Zusätzlich zu den Modellen laufen auch zwei seiner letzten Fashionshows in der Ausstellung. 
Mit der Show für Herbst/Winter 2009, die seiner Mutter gewidmet war, feierte McQueen zugleich das 10-jährige Bestehen seines Labels. Dabei defilierten die Models um eine Installation in Gestalt eines Scheiterhaufens und präsentierten aus vergangenen Kollektionen kombinierte Outfits. 
Für seine spektakulären Fashionshows war der Meister bekannt, die aber anders als die Besucher der Hamburger Ausstellung sonst nur VIPs, Presse und Einkäufer in voller Länge sehen konnten. Beide Schauen wurden vom Mode- und Lifestyle-Sender KIYA.TV zur Verfügung gestellt. Für Mode und Kunstliebhaber ist ein Nachmittag im MKG eine faszinierende und einmalige Möglichkeit, Teil der Leidenschaft von Alexander McQueen zu werden. 
Details zu den Öffnungszeiten hier