Mit ‘hautpflege’ getaggte Artikel

Skin Doctors YouthCell: die Pflegelinie mit pflanzlichen Stammzellen

Montag, 15. Oktober 2012
YouthCell Youth Activating Cream in

YouthCell Youth activating cream

Die neue YouthCell Linie von Skin Doctors verspricht jüngeres Aussehen durch Zellerneuerung mit der Kraft des Apfels. Die darin enthaltenen Pflanzenstammzellen aus der seltenen Schweizer Apfelsorte “Uttwiler Spätlauber” sollen in Verbindung mit weiteren Anti-Aging-Wirkstoffen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöhen, gleichzeitig die Zellalterung verzögern und die eigene Kollagenproduktion anregen. Durch diesen Vorgang kommt es zur Glättung von Falten, die Hautdichte und Elastizität werden erhöht. Schon innerhalb von 30 Tagen soll die Haut jünger und vitaler sein.

Die Beautyfirma Skin Doctors aus Australien hat sich auf sogenannte Cosmeceuticals, also Pflegeprodukte an der Grenze zwischen Kosmetik und Medizin, spezialisiert. Der Fokus liegt dabei auf hocheffizienten, klinisch geprüften Inhaltsstoffen.

Ausführlichere Information findet man unter www.youthcell.de und erhältlich ist die neue Linie in der Apotheke zu Preisen zwischen €15 und €69.


Beauty International 2012: Mega-Trend High-Tech Beauty

Mittwoch, 14. März 2012
Beauty-defect-repair in

Beautybehandlung von Beauty Defect Repair

Die Firmen rüsten auf, um kosmetische Wirkstoffe auch wirklich dort in die Haut der Kundin zu transportieren, wo sie am besten wirken. Schließlich spricht man nicht umsonst von der Hautbarriere, eigentlich eine Schutzfunktion der Haut, die es den meist langkettigen Wirkstoffen von Pflegeprodukten erschwert, in die tieferen Schichten der Haut zu gelangen. Dort sollen sie schließlich Anti-Aging-Prozesse ankurbeln.

Die Zeiten, in denen die Kosmetikerin mit warmem Ozondampf die Poren öffnete und dann eine Maske einwirken ließ, sind definitiv vorbei, wenn es nach den Medical Beauty Firmen geht. Im 21. Jahrhundert wird in der Kosmetik mit Licht, Reizstrom, Ultraschall, Unterdruck  und Laser gearbeitet – ganz abgesehen von kosmetisch- chirurgischen Eingriffen. Auf der Beauty International 2012 konnte man sich einen Überblick verschaffen, zwei Beispiele stellen wir vor.

Futuristisch mutet die kühlende Gelmaske von Beauty Defect Repair aus dem Hause Goldeneye an, die zellaufbauende, beruhigende und feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Meereskollagen, Algenextrakte und Hyaluron an die Haut abgibt. Blaues Licht einer dafür optimierten Wellenlänge wirkt während der Behandlung anti-bakteriell, beruhigt die Haut und hellt die Stimmung auf.  Diese Behandlung kann die Kundin nur bei Kosmetikinstituten, Dermatologen und kosmetisch-ästhetischen Chirurgen buchen, Institute findet man in seiner Stadt auf Google unter dem Stichwort beauty-defect-repair.

Rex-kara-premium-beauty-produkte in

Rex-Kara Beautysystem mit Gerät und Pflegeprodukten

Rex-kara-stand in

Rex-Kara auf der Beauty International 2012

Für zuhause bietet Rex-Kara Beauty Systems ein Gerät, mit dem ionisierte Pflegewirkstoffe mittels Ultraschall, Reizstrom und Infrarotlicht gleichzeitig in die Haut von Gesicht, Dekolleté oder Body (z.B. von Orangenhaut betroffene Oberschenkel) transportiert werden. Verschiedene Programme und Rex-Kara Pflegeprodukte für Tiefenreinigung, Anti-Aging, Facelifting, Hautstraffung, und Hautberuhigung stehen zur Verfügung.  Die Behandlungen sollten 2-3 Mal die Woche durchgeführt werden und benötigen mit 5 bis 10 Minuten pro Behandlung nicht viel Zeit. Bei Rex-Kara waren die Sessel am Messestand ständig belegt, viele Messebesucher – auch Männer – wollten das Gerät, das an einen Damenrasierer erinnert und ähnlich einfach gehandhabt wird, ausprobieren. Erhältlich ist das Gerät über DocMorris und zahlreiche Kosmetikinstitute.

Wer weiß, vielleicht werden wir in Zukunft für den Anti-Aging Boxenstopp zum Dermatologen oder Fachinstitut gehen und dazwischen uns selbst mit High-Tech-Geräten zuhause behandeln. An andere Geräte vom Haarfön über den Damenrasierer bis zur elektrischen Zahnbürste hat man sich ja auch schon gewöhnt.

Frau muss natürlich natürlich nicht alles mitmachen, was auf dem Beautymarkt angeboten wird, aber es dürfte sich lohnen sich mal in Ruhe mit diesem Megatrend zu beschäftigen.


Richtige Hautpflege im Winter – Schutz für die kalte Jahreszeit

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Ob der ständige Wechsel von eisiger Kälte und Heizungsluft, häufiges Duschen oder das Wechselbad in der Sauna: Im Winter leidet unsere Haut besonders unter äußeren Einflüssen. Der hauteigene Schutz wird gestört und die Haut anfälliger für Trockenheit und Schuppen.

Winterschutz-f R-die-Haut-nie-vergessen in

Winterschutz für die Haut nie vergessen!!!


Wenn wir ein paar Tipps beherzigen, bringen wir unsere Haut gut geschützt und zart gepflegt durch den Winter:

Häufiges und heißes Duschen vermeiden. Außerdem sollten milde Seifen und Duschmittel verwendet werden.

1-2 Mal pro Woche baden. Die Wassertemperatur sollte hierbei 35 Grad Celsius nicht übersteigen. Besonders bei trockener Haut ist ein Ölbad zu empfehlen.

Vor allem die Haut an den Händen wird bei Kälte sehr trocken, sogar feine Risse können entstehen. Die Anfälligkeit für Entzündungen steigt. Daher sollten die Hände mit Handschuhen geschützt und regelmäßig eingecremt werden.

Da die Haut in der Nacht regeneriert und sich erholt, ist sie abends für Pflege- und Wirkstoffe besonders aufnahmefähig. Deshalb den Körper für die Nacht eincremen. Hierzu eignet sich am besten eine Pflege die schnell einzieht und die Haut mit hochwertigen Wirkstoffen schützt.

In geschlossenen Räumen für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen. Denn die trockene Luft macht auch die Haut trocken und spröde. Zimmerpflanzen und elektrische Luftbefeuchter können helfen.

Der Haut Feuchtigkeit von innen spenden, indem man viel trinkt. Gut geeignet sind Kräuter- und Früchtetees, Wasser und wenig gesüßte Säfte.

So können wir dann im Frühling schön gepflegte Haut präsentieren.


Öko-Glam: Tannen mit der Natur-Kosmetik von VANI-T

Dienstag, 29. November 2011

Internationale Stars wie Lady Gaga, Victoria Beckham und Leonardo DiCaprio sind bereits große Fans der sanften Bräunungsalternative zur Sonnenbank: dem Spray Tanning.

Der Trend aus den USA und Australien setzt sich nun auch in Deutschland durch.

Dass die UV-Strahlen der Sonne auf Dauer zu Hautkrebs führen können, ist bekannt. Um dieses Risiko zu umgehen, kommt jetzt die gesunde Bräune aus der Dose. Die natürlichen Inhaltsstoffe wie Aloe vera, Macadamia Öl und Vitamin E des Vani-T Spray Tannings pflegen nämlich außerdem die Haut und lassen sie weder orange noch gelb aussehen. Ideal für hellere Hauttypen, die empfindlich auf  Sonnenstrahlen reagieren.

Tanning-Image-Section in

Vany-t Spray Tanning Bräune

Die Anwendung ist einfach und schnell erledigt:

Eine Bräunungslösung wird mit einer Spray Tanning Maschine vom Fachpersonal eines Beauty Salons aus einer Entfernung von 20-30 cm direkt auf die Haut aufgesprüht. Nach ca. 8 Stunden wird diese wieder abgewaschen und es zeigt sich eine natürlich gebräunte Hautfarbe, die, je nach Hauttyp, und Hautpflege, ca. 7-11 Tage hält. Mit dem Express Tan „Velocity“ kann die Farbe sogar schon nach 1-4 Stunden vom Körper gespült werden.

Die Kosten sind ebenfalls moderat: Eine normale Behandlung kostet zwischen 20 und 40 Euro, abhängig vom jeweiligen Salon. Die Express Variante ist etwas teurer.

Der internationale Kosmetikkonzern VANI-T (englisch ausgesprochen: Vanity) wurde im Jahre 2003 in Australien gegründet und spezialisiert sich auf die biologische Herstellung seiner Schönheitsprodukte. Es werden keine Tierversuche durchgeführt und die gesamten Produktverpackungen sowie sonstige Materialien bestehen ausschließlich aus Recyclingpapier. Außerdem hilft der Konzern mit monatlichen Spenden Bedürftigen und investiert in Forschung.

In Berlin bekommt man die Bräunungsdusche im Kosmetikstudio PP Royal Spray Tanning, außerdem bietet es die Sisters Beauty Care GmbH an.