Mit ‘Haare’ getaggte Artikel

Sebastian Professional bringt neuen Glanz ins Haar

Montag, 12. November 2012

TRILLIANCE SHAMPOO in TRILLIANCE CONDITIONER in Frischer Glanz im Haar auch zu Hause? Dank der neuen Haarpflegeprodukte von Sebastian Professional ist dies nun möglich. Abgestimmt auf jeden Haartyp kann vom Wet-Look bis hin zu einzelnen strahlenden Akzenten jedes Styling möglich sein: mit dem sieben einzigartigen Glanzprodukten von Sebastian.

Vor allem das neu entwickelte Trilliance Shampoo und Conditioner sollen durch Bergkristall-Extrakte stumpfem und mattem Haar Abhilfe verschaffen, indem sie Ablagerung auswaschen und das Haar glätten. Das neue Shine Crafter Moldable Wax verspricht dank seiner Glanzkristall-Technologie schimmernden Glanz und einen seidigen Look.

Wem das noch nicht genug ist kann man mit den anderen Stylingprodukten Shine Crafter, Halo Mist, Shine Define, Liquid Gloss und Trilliant noch mehr Glanz und Glamour erzielen. Durch die unterschiedliche Zusammensetzung und Konsistenz der Produkte und der unterschiedlichen Menge und Form von reflektierendem Licht kommt es immer wieder zu anderen strahlenden Ergebnissen.

SHINE CRAFTER in


Sanoflore: Neue wundervolle Honig-Pflegeserie, Anti-Aging-Serie und aufbauendes Multifunktionsöl

Dienstag, 23. Oktober 2012

Honig Visuelle in Wie bekannt, besitzt Honig eine entzündungshemmende Wirkung und wird auch als Wundauflage benutzt, da er leicht antiseptisch wirkt. Schon die Römer sahen im goldgelben Honigsaft eine wahre „Himmelsmedizin“ und benutzten ihn, um die Haut zu beruhigen und raue Stellen zu glätten.

Die Honig-Pflegeserie von Sanoflore umfasst aufbauende Honigcreme für Hände und Nägel, reichhaltige Honig-Körpercreme, Honigbalsam und Lippenbutter. Bio-Lindenblütenhonig sorgt zusammen mit dem ätherischen Öl der Bio-Zist-Rose für eine beruhigende und regenerierende Wirkung auf trockener und beanspruchter Haut.

Bei der neuen Anti-Aging-Pflege setzt Sanoflore auf Bio-Rosengeranien-Öl und Bio-Zitronenmelissen-Öl, die eine ähnlich positive Wirkung wie die häufig eingesetzten chemischen Aktivstoffe – Retinol und Vitamin C – haben. Die Veränderung der Haut ist sofort sichtbar: Sie erscheint fester, strahlender und erfrischt.

Denn das Rosengeranien-Öl stimuliert die Produktion von Kollagen und Elastin. Das Zitronenmelissen-Öl schützt wiederum die Zellen vor oxidativem Stress wie z.B. UVA-Strahlen, lindert mikrozelluläre Entzündungen und hemmt so den Alterungsprozess.

Miel Corps Pot-Honig in Die weiteren Produkte der neuen Anti-Aging-Serie – eine straffende Anti-Falten-Tagescreme, eine glättende Augencreme und eine wundervolle Nachtessenz – verwandeln reife Haut in zarte, glatte und geschmeidige Seide.

Ein kostbares Multifunktions-Pflege-Öl mit antioxidativem Bio-Blauhimmelstern-Öl ist für Körper, Gesicht und Haare geeignet. Nähernde, schützende und revitalisierende Inhaltsstoffe des Öls geben der trockenen, rauen Haut die wohltuende Pflege, nach der sie sich sehnt.

Alle Produktneuheiten sind ab März 2012 erhältlich.


Streetstyle der Woche: klassisches Kleid mit rockigen Accessoires

Freitag, 14. September 2012
 in

Streetstyle der Woche

Streetstyle092012 1 in

Streetstyle der Woche

Natalie trafen wir in Hannover. Sie trägt ein schwarzes Kleid von COS, das mit Pumps und viel Make-up getragen, einfach nur ein normaler Business Look wäre. Natalie kombiniert das klassische Kleid jedoch mit jungen und rockigen Teilen. Die schwarze Handtasche mit silbernen Nieten ist von Becksöndergaard, die zehenfreien Sandalen von Valentino und das Denimhemd von Sandro. Haare und Make-up trägt sie ganz unkompliziert und natürlich. Ein edler, aber relaxter Sommerlook zum Shoppen!


Mariusz Przybylski FS 12: “Ultra” spannend

Dienstag, 27. September 2011

Mariusz-Przybylski-64 in

Designer Mariusz Przybylski mit seinen Modellen

Mariusz mit dem unaussprechlichen Nachnamen (Przybylski) feierte sein Debut auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin. Mit seiner Frühjahr-/Sommerkollektion 2012 „Ultra“ zeigt er der Modewelt sein können.

Der polnische Designer lässt sich von der Literatur, fremde Orte, Rebellion, Mathematik und Geometrie inspirieren. Das erklärt dann wohl auch seine untypischen Designs. Man findet bei ihm in der Sommersaison viele Winterelemente wie Rollkragenpullis, dicke Mäntelstoffe und jede Menge Schwarz.

Mariusz Przybylski denkt unkonventionell. Er versteckt den klassischen Herrenanzug unter einem locker drapierten Stoff, dann wiederum findet man den Anzug wie gewohnt wieder, um ihn etwas später als Allover Holzprint zu entdecken.

Die Frauen haben es dagegen einfacher, sie tragen im nächsten Sommer, neben dem Holzmuster, Glitzeranzügen und Haarkleidern, überwiegend Minifaltenröcke oder lange Chiffon-Röcke zu langärmeligen Strickpullis.

Der Newcomer bewies ein Händchen für die Farb- und Materialauswahl. In der Kollektion dominieren die Farben Weiss, Schwarz, Grau und Braun. Als Akkzentfarben benutzt Mariusz ein Gelb/Grün, Hellblau und ein glänzenden Kupfer. Das Highlight aber ist der Holzprint.

Die Materialauswahl ist einfach nur einzigartig. Neben den üblichen Materialien wie Kashmir, Leder und Seide, wird ein glänzendes latexähnliches Glitzermaterial und Kunsthaar verwendet.

Meine Highlights von Mariusz Przybylski sind definitiv die kupfer-/goldfarbenden Hosen, die so doll glänzten, dass man es schon als Spiegel benutzen konnte. Außerdem ist das Holzmuster einfach genial und das Kunsthaar als Oberteil für den Mann und als Kleid/Rock für die Frau ein Hingucker. Für einen kurzen Moment habe ich mich ein bisschen erschrocken, denn als am Ende eine in schwarz gekleidete Truppe an Models den Catwalk entlang lief, hatte es etwas Mafiöses an sich.

Mariusz Przybylski dürfte viele überrascht haben. Seine Kollektion „Ultra“ ist avantgardistisch, cool, elegant, kreativ, tragbar und wiederum nicht tragbar, alles in einem. Er zeigt in einer Kollektion viele verschiedene Facetten, ohne seinen roten Faden zu verlieren.