Alexander McQueen ist tot

17RP McQueen 1170 Klein in Alexander McQueen ist tot

Alexander McQueen

Der hochsensible englische Modedesigner wurde gestern in seinem Apartment in Green Park in London tot aufgefunden. Alexander McQueen, Sohn eines Taxifahrers, startete seine Modekarriere auf der Saint Martin’s School. Entdeckt wurde er von der englischen Journalistin Isabella Blow, die ihn jahrelang unterstützte.

1996 übernahm er den Posten John Gallianos bei Givenchy, wo er durch seine provokativen und unkonventionellen Modeschauen den Namen ‚Bad Boy’ bekam. 2001 verließ er Givenchy mit großem Knall und ging über zur Gruppe Gucci (PPR) um sein eigenes Label zu kreieren.

Hinter der aggressiven, lauten Mode versteckte sich ein hochsensibler Künstler, der schon sehr unter dem Tod seiner größten Bewunderin Isabella Blow gelitten hatte. Der Tod seiner geliebten Mutter vor einer Woche dürfte ihn völlig deprimiert haben.

Lee McQueen (sein Geburtsname) besaß ein sehr großes Talent, aber auch die oft damit verbundene Zerbrechlichkeit. Die ständige Hochspannung in diesem Beruf, wo man täglich Neues kreieren und alles Menschliche zurückstecken muss, war wohl zu viel für ihn. Die Mode verliert einen außergewöhnlichen Künstler.
Unsere Gedanken gehen zur Familie und seinen Mitarbeitern.

Tags: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.