Archiv für Juni 2010

Lieblingsteile von Nina Peter: Studs und Fingerlinge

Mittwoch, 30. Juni 2010
Nina-Peter-HW-2010-Studs-mit-Metalliceffekten in Lieblingsteile von Nina Peter: Studs und Fingerlinge

Nina Peter HW 2010 Studs mit Metalliceffekten

Nina Peter ist ein Label, das man einfach kennen muss. Seit dem Gründungsjahr 2003 setzen Nina Peter, die aus einer Familie von Handschuhfabrikanten (Handschuhpeter) stammt, und Creative Director Gregor Pirouzi alles daran, Handschuhe, Gürtel und Lederschmuck vom Standardaccessoire zum Must have zu entwickeln. So sind sind auch die Accessoires aus der Kollektion HW 2010 wieder sehr gelungen. Erfolgsgeheimnis des Labels sind die Verarbeitung, das superweiche Leder in ‘hautnah’-Qualität und das ungewöhnliche Design. Farbiges Pythonleder, Wildleder und Leder mit Metalliceffekten neben Glattleder in Trendfarben werden in der kommenden Saison aufregend gemixt und wie immer mit innovativen Handschuhformen kombiniert.

So kann man Studs und Fingerlinge (wie Karl Lagerfeld) den ganzen Tag über tragen, nicht nur in der winterlichen Kälte.  Jedes Outfit bekommt durch ein solches Accessoire den ultimativen Kick, ob der Klassiker weiße Bluse und schwarze Röhre, eine Jeansjacke oder ein Abendkleid. Wer die Hände lieber frei hat, ist mit den Schultertaschen und Clutches, den Gürteln oder dem Lederschmuck von Nina Peter ebenfalls modisch weit vorne. Die Idee das Thema Handschuhe neu zu definieren hatte die Unternehmerstochter als sie mit Lebenspartner und DJ Sven Väth 2003 in Japan feststellte, dass man dort Handschuhe als Trendaccessoire trägt und nicht wie bei uns noch vorherrschend als notwendiges Übel im Winter. 

Erhältlich sind die Accessoires von Nina Peter im Onlineshop des Labels,  in Trendboutiquen und Conceptstores wie Harvey Nichols in London, Quartier 206 in Berlin, Apropos in Düsseldorf oder Werkhaus in Hamburg.

Nina-Peter-HW-2010-Clutch-im-Materialmix-2 in Lieblingsteile von Nina Peter: Studs und Fingerlinge

Nina Peter HW 2010 Clutch im Materialmix

Nina-Peter-HW-2010-Fingerlinge1 in Lieblingsteile von Nina Peter: Studs und Fingerlinge

Nina Peter HW 2010 Fingerlinge

Nina-Peter-HW-2010-Handschuhe-aus-gef Rbtem-Pythonleder in Lieblingsteile von Nina Peter: Studs und Fingerlinge

Nina Peter HW 2010 Handschuhe aus gefärbtem Pythonleder

 


Hairstyling aus Frankreich: Rotkäppchen und der Wolf im HW 2010

Dienstag, 29. Juni 2010
FNC-11 in Hairstyling aus Frankreich: Rotkäppchen und der Wolf im HW 2010

Hairstyles HW 2010 Rotkäppchen und der Wolf (Coiffeur en France, FNC)

« il était une fois… » – es war einmal.

Das artistische Team des französischen Friseurverbands FNC, Coiffeur en France, zeigt zweimal im Jahr neue Trendkreationen. Uns fielen uns die Trends HW 2010/11 auf, die vom fotografischen Werk David Dawsons, dem Assistenten des Künstlers Lucian Freuds, und dem Grimm’schen Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf inspiriert wurden. Fotografiert von Nicolas Receveur in einem Setting, das an eine verlassene Hütte im tiefsten Schwarzwald erinnert, wird das bekannte Märchen als Flirt zwischen Furcht und Neugier inszeniert. Wie im Märchen, dessen tiefenpsychologische Ebene mehrere Deutungen zuläßt, sind auch die Hairstyles vielseitig. Der Lichtfall betont die perfekten Schnitte für die französischen Trendfrisuren HW 2010/11:  die Hairstyles sind geometrisch, kontrolliert und sophisticated.

FNC-2 in Hairstyling aus Frankreich: Rotkäppchen und der Wolf im HW 2010

Hairstyle Hw 2010 Rotkäppchen (Coiffeur en France, FNC)

Bei romantischen Wolf  liegt der Fokus auf dem scheitellosen bewegt gestylten Haarschnitt mit einem Pony, der sich an der Brauenlinie orientiert und Ausblendungen an Nacken und Ohren hat. Mit Haarwachs lassen sich Volumen und Bewegung stylen, teilweise wirkt die Frisur fast wie ein Fell.  Auffallend das matte Finish der Styles.
Das schüchterne Rotkäppchen versteckt sich vor dem Wolf und vor sich selbst hinter einem überdimensionierten langen Pony und einem helmartig geschnittenen Bob in starkem Karminrot, der auch in einer kürzeren Version vorgestellt wird und sich ebenfalls unterschiedlich stylen lässt. Auch hier wird auf einen Scheitel verzichtet.

 

FNC-3 in Hairstyling aus Frankreich: Rotkäppchen und der Wolf im HW 2010

Hairstyle HW 2010 (Coiffeur en France, FNC)

Wir finden die Fotoproduktion aus Frankreich ist toll gemacht, hier wird kein Friseurchinesisch gesprochen, sondern eine kleine Geschichte erzählt, die dazu anregt darüber nachzudenken, ob die eigene Frisur zur Gefühlslage passt und warum man eigentlich seit Jahr und Tag doch denselben Style trägt.  

Credits: Pascal RAFFY-BUGE ~ artistic director Coiffeur en France, Benoît GAGNI ~ hair stylist women, Willy MORLOT ~ hair stylist men, Damian GAROZZO ~make-up artist, Géraldine PEZET ~stylist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FNC-4 in Hairstyling aus Frankreich: Rotkäppchen und der Wolf im HW 2010

Hairstyle HW 2010 Wolf (Coiffeur en France, FNC)


Die schlimmsten Outfit-Sünden der Männer

Samstag, 19. Juni 2010
Liebeskummer in Die schlimmsten Outfit-Sünden der Männer

Liebeskummer

Ein Date.  Man trifft ihn das erste Mal. Oft genügt uns schon ein Blick auf die Kleidung – und er hat schon verloren. Gestriegelte Sakko-Krawatte-Träger sind prima fürs Business, frau stempelt sie aber gern ab als konservativ, bieder und langweilig. Doch es gibt auch Ausnahmen: Einige Männer sehen auch im Anzug prima aus. Vorausgesetzt sie tragen ihn lässig und er passt zu ihrem Typ.
Die Outfit-Sünden, die die meisten Frauen das Weite suchen lassen:

Ungepflegtes oder zum Anlaß unpassendes Schuhwerk, besonders schwierig: Lackschuhe, Sandalen, Öko-Latschen

Weiße Socken (außer beim Sport)

Hautenge oder zu kurze Hosen (ganz peinlich: wenn’s im Schritt sichtbar kneift)

Neonfarben ebenso wie Farbclashes

Hosenbund fast bis zu den Achseln hochgezogen

Zerlöcherte Jeans, umgedrehte Baseballcaps und all die anderen Ich-bin-cool-und-jugendlich Peinlichkeiten, die schon vor zehn Jahren völlig out waren

Und was empfiehl frau? Nicht unbedingt Designermode, aber Teile von guter Qualität und gut kombiniert: damit liegt man bei den meisten richtig. Und ja, es darf auch die Marken-Jeans sein, kombiniert mit einem weißen T-Shirt und einem schlichten Sweater. Ein eigener Stil erzeugt Interesse – und interessante Männer sind, was wir Frauen wollen.
Mehr Anregungen bei der Beratung für Liebe und Beziehung www.frag-beatrice.de


Sonntag, 20.6.,15 Uhr in Berlin -Let’s be stupid mit Diesel!

Freitag, 18. Juni 2010
Diesel Facepark411 in Sonntag, 20.6.,15 Uhr in Berlin -Lets be stupid mit Diesel!

Diesel Be Stupid! facepark.org Aktion

Das Denimlabel Diesel holt die Nutzer von Videoplattformen wie Youtube und sozialen Netzwerken wie Facebook am kommenden Sonntag, 20.6. 2010, hinter ihren Maschinen hervor und lockt sie für eine coole Aktion in den Mauerpark in Berlin.
Wir kommunizieren und networken “in echt” statt in virtuellen Welten. Alles, was wir online lieben, wird in die analoge Welt rückübersetzt. Messages sind Frisbees, Mr. Googlee wird eine lebendige Suchmaschine sein, und man kann sich ein Profil aus Pappe zulegen. Bei (analoger) Livemusik  werden wir uns nochmal der Unterschiede von digitalem und analogem Zeitalter bewusst und beim analogen Leutetreffen viel Spaß haben! 

Es haben sich schon über 1.280 Personen in der Community auf www.facepark.org registriert. Also vormerken: Sonntag, 15-22 Uhr im Mauerpark Berlin.
Wer mehr zur Philosophie der Marke Diesel und ihrem Kampagnenmotto “Be Stupid!” wissen möchte, schaut sich unser Video der letzten Fashion Show samt Interview mit dem Dieselgründer Renzo Rosso an. Diesel will nicht einfach bei Trends mit schwimmen, sondern fordert Leute auf, neue Wege zu gehen, gerade das vermeintlich nicht so Schlaue zu tun, weil das neue Sichtweisen und offene Ergebnisse produziert. Wie hier bei der facepark.org-Aktion.

Trau Dich, go analog, be stupid!

Diesel Facepark Profilepage in Sonntag, 20.6.,15 Uhr in Berlin -Lets be stupid mit Diesel!

facepark.org Aktion - analoge Profilseite